Warum ruckelt der Flugsimulator auf einmal?

Was kann es für einen Grund haben, dass ein flüssiges Fliegen ohne störendes Ruckeln am Flugsimulator auf einmal nicht mehr möglich ist, wo doch bislang alles in Ordnung war?

Bei uns trat dieses Problem nach vielen problemlosen Flügen mit dem Aerofly Deluxe Professional auf einmal immer so nach ca. 3  bis 4 Minuten Flugzeit auf. Die Framerate verringerte sich dabei während des Ruckelns kurzfristig auf Werte um die 50 fps. Zusätzlich piepste der Rechner (das Mainboard/die Grafikkarte?) manchmal. Zunächst kam uns folgender Gedanke:
Läuft da ein Prozess im Hintergrund? Ein Trojaner vielleicht? Dies bestätigte sich jedoch zum Glück nicht.
Dann kam uns der Gedanke, dass die Grafikkarte eventuell zu heiß wird. Also ein bisschen googeln und ein geeignetes Programm suchen, welches die Temperatur der Grafikkarte anzeigen kann: z.B. "Hardware sensors monitor". Und siehe da, die Grafikkarte hatte schon im "Leerlauf" Temperaturen von über 70°C! Definitiv zu viel! Im Simulatorbetrieb wurden Temperaturen >100°C gemessen!
Nach Aufschrauben des Gehäuses war klar, worin das Problem lag. Mit der Zeit hatte sich viel Staub im Lüfter der Grafikkarte angesammelt. Mit dem Staubsauger konnte einiges an Staub vorsichtig entfernt werden. Aber Vorsicht: Der Lüfter sollte sich nicht drehen, da dadurch die Grafikkarte evtl. beschädigt werden könnte (vergleiche "Dynamo"). Also entweder Stromstecker des Lüfters abziehen oder den Lüfter festhalten. Das Ergebnis der Reinigung brachte ca. 10°C niedrigere Temperaturen. Leider noch nicht genug. Daher wurde der Lüfter noch mit Druckluftspray "entstaubt", was nochmal ca. 10°C brachte.

 

Druckluftspray gibt es z.B. bei / über amazon

 

Suchbegriffe

  • Flugsimulator ruckelt auf einmal
  • Warum ruckelt Aerofly
  • Flugsimulator niedrige Framerate fps
  • Flugsimulator Grafikkarte überhitzt
Zum Seitenanfang