Modellflug innerhalb von Kontrollzonen

Ab dem 01.06.2015 gilt eine neue Regelung der DFS (Deutsche Flugsicherung) für das Modellfliegen innerhalb der Kontrollzone eines internationalen Flughafens.

In den "Nachrichten für Luftfahrer" vom 22.04.2015 erteilt die DFS ab dem 01.06.2015 eine generelle Freigabe für Flüge mit ferngesteuerten Modellen innerhalb von Kontrollzonen (geschützte Lufträume (Klasse D) um größere Verkehrsflughäfen).

Dabei gelten unter anderem folgende Auflagen:

  • Die maximale Masse des Flugmodells beträgt höchstens 5 kg
  • Der Flugbetrieb findet in einer Entfernung vom mindestens 1,5 Km Entfernung vom Flughafen statt
  • Eine Flughöhe vom 30 m über Grund wird nicht überschritten

Die gesamte Bekanntmachung der DFS könnt Ihr unter http://www.brd.nrw.de/verkehr/flugplaetze_flugbetrieb/service/DFS-Allgemeinverfuegung-NFL-1-437-15.pdf nachlesen.

Unter https://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Services/Luftsport%20&%20Freizeit/Flugmodelle%20|%20%22Drohnen%22/Flugmodell-UAS-Infoblatt.pdf stellt die DFS ein Infoblatt zum Download zur Verfügung.

Unter http://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Services/Newsletter/VFR-Newsletter-Archiv/2014/VFR-Newsletter%20Ausgabe%2001-2014/VFR%20Pilots%20Info%202_2013%20Luftraumstruktur.pdf stellt die DFS am Beispiel des Flughafens Stuttgart die "treppenförmige" Luftraumstruktur dar.

 

Suchbgeriffe

  • Modellflug in der Nähe eines Flughafens
  • Modellflug innerhalb einer Flughafen Kontrollzone
  • Maximale Flughöhe eines RC Modells innerhalb einer Kontrollzone
Zum Seitenanfang