Sbego-FQ777-124 Pocket Drone

Die Sbego FQ777-124 Pocket Drone verfügt über folgende interessante Features: Sender dient als Aufbewahrungsbox und Ladegerät, Headless Mode, One key return, austauschbare Steuerknüppel, viel Zubehör, ...

Spezifikation (Angaben laut Hersteller)

  • Hersteller: Sbego
  • Modell Typ: FQ777-124 Pocket Drone
  • Rotorendurchmesser: 30 mm
  • Maße ohne Rotorschutz / Landegestell (L x B x H): 42 mm x 42 mm x 20 mm
  • Maße mit Rotorschutz / Landegestell (L x B x H): 70 mm x 70 mm x 30 mm
  • Gewicht: ca. 13 g
  • Fernbedienung Frequenz: 2,4 GHz
  • Gyro: 6 Achsen
  • Akku: Lipo 3,7 V / 100 mAh / 25 C
  • Flugzeit: ca. 4 bis 5 Minuten
  • Ladezeit: ca. 20 Minuten
  • Reichweite der Fernsteuerung: ca. 50 Meter
  • Für Sender benötigte Batterien: 4 Stück AA (nicht im Lieferumfang enthalten)

 

Lieferumfang

  • FQ777-124 Pocket Drone
  • Sender (mit integrierter Ladefunktion)
  • USB-Ladekabel
  • 8x Ersatz-Rotorblätter
  • Aufsteckbare Propellerschützer ("Prop Guards")
  • Aufsteckbares Landegestell (3 Stück, 1 als Ersatz)
  • Ersatzsteuerknüppel (zum Steuern mittels "Pinzettengriff")
  • Handschlaufe für den Sender
  • Englische Bedienungsanleitung

 

Sbego FQ777-124 Pocket Drone Bildergalerie

 

Erfahrungsbericht

Bestellt haben wir die Sbego FQ777-124 Pocket Drone über amazon. Die kostenfreie Lieferung hat ca. 2 Wochen gedauert, da diese direkt aus China verschickt wurde. Die FQ777-124 Pocket Drone gibt es in diversen Farben mit verschiedenen Aufdrucken (schwarz, weiß, rot und blau). Wir haben uns für die schwarze Variante mit Sternaufdruck entschieden. Der Aufdruck erinnert stark an das UEFA Championsleague Logo... Verpackt ist die FQ777-124 Pocket Drone in einer kleinen Schachtel ohne Sichtfenster. Der Nano Quadrocopter selbst befindet sich hinter einer durchsichtigen Klappe im Sender zwischen den beiden Steuerknüppeln. Von der Grundform her ist  die FQ777-124 Pocket Drone dem Cheerson CX-10 zum Verwechseln ähnlich. Neben dem flugfertigen Nano Quadrocopter und dem 4-Kanal Sender (der auch als Ladegerät dienen kann) enthält das RTF Set ein USB-Ladekabel sowie 8 Ersatzpropeller, einen Propellerschützer, ein Landegestell, 1 Paar Ersatzsteuerknüppel und eine Handschlaufe für den Sender  sowie eine englische Bedienungsanleitung. Damit es losgehen kann, muss der Nano Quadcopter noch geladen und der Sender mit 4 AA Batterien versorgt werden (nicht im RTF Set enthalten).

Fernsteuerung
Die Fernsteuerung der FQ777-124 Pocket Drone unterscheidet sich deutlich von denen der meisten anderen Quadrocoptern dieser Größe. Sie dient gleichzeitig als Aufbewahrungsbox der FQ777-124 Pocket Drone (hinter einer durchsichtigen Klappe auf der Vorderseite) als auch der Zubehör- / Ersatzteile (durchsichtige Klappe auf der Rückseite). Dadurch ist der Sender auch größer als die sonst üblichen, was der Handhabbarkeit zugute kommt. Positiv zu erwähnen ist auch das zusätzliche Paar an "langen" Steuerknüppeln, die vor allem für "Pinzettengriff-Flieger" interessant sind. Neben den beiden Knüppeln und einem Ein/Aus-Schalter auf der Rückseite, besitzt der Sender noch 6 Trimm-Knöpfe, zudem kann durch Drücken des Gasknüppels (links) zwischen 2 Flugphasen ausgewählt werden. Hierdurch kann die Wendigkeit bzw. das Maß der Neigung der FQ777-124 Pocket Drone verändert werden. Durch Drücken des rechten Steuerknüppels wird der Flipmodus aktiviert, die Richtung des Überschlags wird anschließend mit dem rechten Steuerknüppel vorgegeben. Darüber hinaus gibt es noch je einen Knopf zur Aktivierung des Headless Mode sowie einen zur Aktivierung der "One key return"-Funktion.
Hier die Funktionen des Senders (Mode 2) in der Übersicht:

FQ777-124 Anleitung Fernsteuerung

Aufbau der FQ777-124 Pocket Drone
Die Sbego FQ777-124 Pocket Drone besteht aus einer x-förmigen Platine, mit der Elektronik und dem Lipo Akku, die in einem zweiteiligen Gehäuse steckt, welches auch die 4 winzigen Motoren trägt. Über 4 Schrauben und je einer "Lasche" pro Motorgondel werden die beiden Teile zusammengehalten. Das obere Teil gibt es in verschiedenen Farben (schwarz, weiß, rot und blau), das Unterteil ist immer weiß. Auf den Motoren sind 30 mm Propeller aufgesteckt. Alle vier Propeller sind weiß. Da die FQ777-124 Pocket Drone praktisch komplett symmetrisch aufgebaut ist, wären unterschiedlich farbige Propeller zur Verbesserung der Lageerkennung hilfreich. Wer möchte, kann ja z.B. das vordere Paar mit Edding anmalen. Durch die insgesamt 4 LEDs, eine pro Motorgondel (vorne rot, hinten blau), kann die Fluglage auch tagsüber erkannt werden - könnte aber besser sein. Der 3,7 V /100 mAh Lipo Akku der FQ777-124 Pocket Drone sitzt wie beim ACME Zoopa Q55 Zepto auf der Unterseite, integriert in dem weißen Gehäuse. Das Gehäuse macht einen sehr robusten Eindruck und ist ein guter Schutz für die Motoren, den Lipo Akku und die Elektronik im Falle eines Absturzes.
Optional kann die FQ777-124 Pocket Drone noch mit einem Landegestell und einem Propellerschutz ausgestattet werden (beide im Lieferumfang enthalten).

Binden
Die FQ777-124 Pocket Drone auf eine ebene Fläche stellen. Zur Bindung zuerst den Quadcopter einschalten (die LEDs leuchten zunächst dauerhaft und beginnen dann zu blinken), dann den Sender (Gasknüppel ganz unten). Nach dem Einschalten des Senders blinkt zunächst dessen rote LED, nach einem Piepsen des Senders leuchtet diese, genau wie die des Quadrocopters, dauerhaft. Dann den Gasknüppel komplett nach oben (Sender piepst) und wieder nach unten bewegen (Sender piepst). Wer im Flug den Headless Mode verwenden möchte, muss den Sender beim Binden direkt hinter den Quadrocopter legen und parallel zur gedachten Linie zwischen den beiden hinteren Motoren ausrichten.

Flugverhalten
Die FQ777-124 Pocket Drone hebt beim Hochschieben das Gasknüppels gleichmäßig und zügig ab, das Schwebeverhalten ist einwandfrei - ein Trimmen ist nicht nötig. Direkt nach dem Einschalten befindet sich die  FQ777-124 Pocket Drone automatisch im Flugmodus "1" mit Neigungsbegenzung, also gutmütigem Steuerverhalten. Die Reaktion auf den Gasknüppel sowie Nick und Roll ist sehr direkt und präzise. Das Drehen um die Hochachse (Gieren) ist konstruktionsbedingt nicht so "knackig" wie bei einem RC Helikopter mit Heckrotor. Jedoch punktet die FQ777-124 Pocket Drone mit einer von uns ermittelten Drehrate von 360° pro Sekunde im Vergleich zu vielen anderen Nano Quadrocoptern. Aufgrund der winzigen Abmessungen eignet sie sich wunderbar für den Indooreinsatz. Die Lageerkennung bei Tag ist dank der der 4 LEDs (vorne blau, hinten rot) recht gut, könnte aber besser sein. Denn ohne Beleuchtung wäre eine Lageerkennung aufgrund der Symmetrie der FQ777-124 Pocket Drone nahezu unmöglich. Hier hätte Sbego durch eine etwas cleverere "Lackierung" und unterschiedlich farbene Propeller auf jeden Fall mehr tun können. Die Lageerkennung bei Nacht ist dagegen ziemlich gut.
Anfänger sollten auf jeden Fall im Steuermodus "1" beginnen, bis man die  FQ777-124 Pocket Drone sicher beherrscht. Durch Drücken des Gashebels kann man dann die Agilität deutlich erhöhen (der Modus wird jeweils durch x-maliges Piepsen akkustisch angezeigt). Mit der FQ777-124 Pocket Drone lassen sich auch auf Knopfdruck Überschläge fliegen. Die 360° Flip Funktion wird durch Drücken des rechten Steuerknüppels aktiviert, anschließend bestimmt man mit dem rechten Steuerknüppel die Fliprichtung. Dieses Feature funktioniert bei  der  FQ777-124 Pocket Drone gut. Direkt vor dem Flip steigt der Nano Quadrocopter einige cm nach oben und überschlägt sich dann. Man sollte das Flippen also nicht direkt unter der Decke machen, da die FQ777-124 Pocket Drone beim Flip sogar etwas an Höhe gewinnt.  Man kann den Flip praktisch direkt über dem Boden beginnen. Nach ca. 4 bis 5 Minuten Flugzeit (je nach Flugstil bzw. Häufigkeit an Flips) hat der Spaß dann ein Ende, was einem  durch Blinken der LEDs angezeigt wird. Der "Low Voltage" Alarm reagiert rechtzeitig, ein sicheres Landen ist möglich. Im Falle von Abstürzen zeigt sich die  FQ777-124 Pocket Drone als robust und stabil - nicht einmal die Propeller gehen bei einem Crash ab (zumindest bisher). Wichtig ist wie immer: beim Crash sofort Gas weg, dann passiert auch nichts. Ansonsten können schnell die winzigen Motoren durchbrennen. Um ein Blockieren der Propeller zu verhindern, kann der mitgelieferte Propellerschutz aufgesteckt werden. Flüge im Freien sind bei keinem und bei wenig Wind mit der  FQ777-124 Pocket Drone auch möglich.
Als einer der wenigen RC Quadrocopter dieser Modellgröße besitzt die FQ777-124 Pocket Drone noch den sogenannten Headless Mode. Hierbei handelt es sich um einen relativen Steuermodus, d.h. egal in welcher Ausrichtung sich der Nano Quadrocopter befindet, er fliegt z.B. immer vom Piloten aus gesehen nach rechts, wenn nach rechts gesteuert wird - egal ob die Nase nach links, rechts, vorne oder hinten zeigt. Dem Flugmodell wird also mit dem rechten Steuerknüppel die Richtung "gezeigt", in die er fliegen soll. Aktiviert wird der Headless Mode über einen Knopf (siehe Bild oben). Wichtig: Der Sender und der Quadrocopter müssen beim Binden / Starten genau gleich ausgerichtet sein! Also beim Einschalten am besten den Sender direkt hinter den Quadrocopter legen. Hält man sich nicht an dieses Vorgehen, führt dies zu "unerwarteten Ergebnissen", d.h. er fliegt nicht dorthin, wohin gesteuert wird. Unsere Erfahrungen mit dem Headless Mode: Der Headless Mode funktioniert einwandfrei, ist aber nicht unser bevorzugter Steuermodus. Während der Headless Mode aktiviert ist, blinken die LEDs der FQ777-124 Pocket Drone.
Darüber hinaus ist die FQ777-124 Pocket Drone zusätzlich mit der sogenannten "One key return"-Funktion ausgestattet. Drückt man diesen Knopf am Sender während man mit diesem das Flugmodell anpeilt, kehrt der Nano Quadrocopter von alleine zu einem zurück. Wichtig: Dies funktioniert nur, wenn sich der Sender am gleichen Ort befindet, von welchem die FQ777-124 Pocket Drone auch gestartet wurde! Unsere Erfahrungen mit der "One key return"-Funktion: Das selbstständige Zurückfliegen per Knopfdruck funktioniert einwandfrei.

Laden
Nach dem Fliegen sollte man der FQ777-124 Pocket Drone eine kurze Wartezeit (ca. 15 min) vor dem nächsten Aufladen gönnen, das verlängert die Lebensdauer der winzigen Motoren und des Lipo Akkus enorm! Das Laden am Computer dauert im Übrigen ca. 20 min. Während des Ladevorgangs leuchtet am USB-Kabel eine rote LED, die erlischt, sobald der Lipo Akku voll geladen ist. Unterwegs kann die FQ777-124 Pocket Drone auch ohne Stromanschluss mit dem Sender geladen werden - ein sehr praktisches Feature!

Eignung für Anfänger
Dank der agilen Flugeigenschaften ist ein ferngesteuerter Nano Quadcopter wie die FQ777-124 Pocket Drone sicherlich nicht das Modell für RC Anfänger schlechthin. Wer jedoch Talent mitbringt und zunächst sehr behutsame und vorsichtige Steuerbewegungen macht, kann solch einen Nano Quadrocopter sicherlich auch als Anfänger zähmen. Hilfreich sind auf jeden Fall Erfahrungen mit einem Flugsimulator und / oder mit einem 3-Kanal oder 4-Kanal Helikopter.
Aufgrund der 2 über den Sender auswählbaren Steuermodi von "zahm" bis "wendig" sowie des Headless Modes sollten talentierte Einsteiger aber mit der FQ777-124 Pocket Drone zurecht kommen, indem sie im Steuermodus "zahm" beginnen.

 

Stärken

  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Sehr gute Flugeigenschaften
  • Geringe Abmessungen
  • Robustes Gehäuse, dadurch gute Crashresistenz
  • Gut funktionierende Flip-Funktion
  • Praktischer Sender (Aufbewahrungsbox, Ladegerät, wechselbare Steuerknüppel)
  • Viel Ersatzteile / Zubehör im Lieferumfang enthalten
  • Headless Mode-Funktion
  • One key return-Funktion

 

Schwächen

  • Lageerkennung bei Tag könnte besser sein
  • Nur Bedienungsanleitung in Englisch im Lieferumfang enthalten

 

Skill Level

Skill Level

 

Fazit

Die FQ777-124 Pocket Drone ist ein wirklich gelungener Nano Quadrocopter mit sehr guten Flugeigenschaften und viel Zubehör. Mit Abmessungen von nur 42 mm x 42 mm x20 mm gehört er zu den aktuell kleinsten Quadcoptern am Markt. Dank ihres günstigen Preises eignet sie sich für alle, die einmal in den RC Flugmodellsport reinschnuppern wollen. Zudem eignet sie sich (wie der Revell Nano Quad und der s-idee 01163 S-Nano auch) sehr gut zum Üben des Rückwärtsfliegens - und das indoor. Für unter 20 Euro kann man mit der FQ777-124 Pocket Drone nichts falsch machen. Die FQ777-124 Pocket Drone kann von uns uneingeschränkt empfohlen werden.

 

Wo gibt's die FQ777-124 Pocket Drone?

Die FQ777-124 Pocket Drone gibt's z.B ab 19,00 € bei amazon (Stand: Februar 2016). Tipp: Rennstrecke mit den ACME Zoopa Race Pylonen bauen!

 

 

Upgrade Version: FQ777-124+

Mittlerweile gibt es eine überarbeitete Version mit zusätzlicher Front-LED und austauschbarem Akku.

 

Kalibrierung der Sbego FQ777-124 Pocket Drone

Zwar wird die FQ777-124 Pocket Drone kalibriert ausgeliefert. Es kann jedoch vorkommen, dass die Sensoren des Gyrosystems aufgrund von äußeren Einflüssen nicht ordentlich kalibriert sind. Dies ist daran zu erkennen, dass der Quadrocopter stark in eine Richtung abdriftet. Auch nach einem heftigen Crash kann es vorkommen, dass eine erneute Kalibrierung nötig ist.

 FQ777-124 Pocket Drone Kalibrieren
  1. Die FQ777-124 Pocket Drone auf eine absolut gerade Oberfläche stellen und einschalten.
  2. Den Sender einschalten, den Gashebel (links) einmal ganz nach oben und wieder nach unten bewegen. Dies wird durch Piepsen des Senders bestätigt. Die FQ777-124 Pocket Drone ist nun mit dem Sender gebunden und flugbereit! Daher den Gasknüppel nicht nach oben bewegen!
  3. Beide Steuerknüppel nach rechts unten bewegen. Diese Position ca. 2-3 Sekunden halten. Der Quadrocopter teilt durch kurzes Aufblinken der LEDs mit, dass die Kalibrierung durchgeführt wurde.

 

Reset der "Headless Mode"-Funktion bei der Sbego FQ777-124 Pocket Drone

Sollte der Headless Mode nicht korrekt funktionieren, kann bei diesem ein Reset durchgeführt werden.

FQ777-124 Pocket Drone Reset Headless Mode
  1. Die FQ777-124 Pocket Drone auf eine absolut gerade Oberfläche stellen und einschalten.
  2. Der Sender und der Quadrocopter müssen gleich ausgerichtet sein! Also beim Einschalten am besten den Sender direkt hinter den Quadrocopter legen.
  3. Den Sender einschalten, den Gashebel (links) einmal ganz nach oben und wieder nach unten bewegen. Dies wird durch Piepsen des Senders bestätigt. Die FQ777-124 Pocket Drone ist nun mit dem Sender gebunden und flugbereit! Daher den Gasknüppel nicht nach oben bewegen!
  4. Beide Steuerknüppel nach links unten bewegen. Diese Position ca. 2-3 Sekunden halten. Der Quadrocopter teilt durch kurzes Aufblinken der LEDs mit, dass das Zurücksetzen durchgeführt wurde.

 

Nano Quadrocopter im Vergleich

Im Artikel "Welcher ist der beste Nano Quadrocopter?" haben wir diverse Modelle anhand vieler Eigenschaften (Flugleistungen, Crashfestigkeit, Beleuchtung,...) miteinander verglichen.

 

Wie trimme ich einen RC Quadrocopter?

Wie man einen RC Quadrocopter richtig trimmt, erklären wir in diesem Artikel.

 

Suchbegriffe

  • Erfahrungsbericht FQ777-124 Pocket Drone Nano Quadcopter Test
  • kunstflugtauglicher Quadrocopter indoor Erfahrungsbericht
  • Test Indoor Quadrocopter für Looping Flips Kunstflug
  • Test Review Nano Quadrocopter FQ777-124 Pocket Drone
  • Kalibrierung der FQ777-124 Pocket Drone
  • Deutsche Anleitung für FQ777-124 Pocket Drone
  • Taschendrohne baugleich TEC.BEAN
  • Upgrade Version FQ777-124+ Unterschiede

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zum Seitenanfang